Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium

Aktuelles


                                           

Finalteilnahme bei den Lübecker Debattiermeisterschaften

 

Die diesjährigen Teilnehmer/innen des Burckardt-Gymasiums haben es abermals ins Finale geschafft und mussten sich erst dort nach einem hitzigen, aber fairen Schlagabtausch auf die Ränge hinter ihren beiden Mitdebattanden auf Seiten der Opposition einordnen. Der Rolle der Contra-Seite erst kurz vor der Debatte zugelost, mussten Anneke Schwind und Fabian Doose gegen den Antrag argumentieren, dass die Benennung von Plätzen und Straßen nach Personen abzuschaffen sei.

Für die Aktiven war es ein herausfordernder und aufregender Tag und ihnen gebührt großer Respekt für den Mut und ihre argumentative Leistung am Rednerpult des Plenarsaals der Bürgerschaft. Für die Zuschauer ist dieses Format vor allem kurzweilig, informativ und bisweilen amüsant.

Der dritte Schüler unserer Schule, Jannik Riemann, hatte den Tag bereits am Morgen mit seiner Rede eröffnet, in der er die Erlebnisse und Eindrücke der vergangenen Seminarwochenenden skizzierte und leitete zudem neben Jurymitglied Bürgermeister Jan Lindenau als Präsident souverän durch die Debatten. Und während die Jury sich beriet, begeisterte Frau Taubert mit einem spontan zusammengestellten cjb-Streicherquintett die Zuschauer mit moderner Klassik.

Vielen Dank an die Michael-Haukohl-Stiftung, die jährlich den Wettbewerb samt Rhetorikseminar für die ausgewählten Teilnehmer/innen der Lübecker Gymnasien ermöglicht und – vor allem - herzlichen Glückwunsch an unsere Schüler/innen zu dem hervorragenden Ergebnis sowie dafür, dass ihr unsere Schule auf mehreren Positionen so hervorragend repräsentiert habt!