Religion

UNESCO Projekt Schule

Allgemein zum Fach Religion

„Religion ist im weitesten und tiefsten Sinne des Wortes das, was uns unbedingt angeht.“
(Paul Tillich, 1886-1965)

Allgemeines
Religion bietet Antwortmöglichkeiten auf Fragen, die uns alle angehen. Im Zentrum des Religionsunterrichts am Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium steht die Frage nach dem Lebenssinn. In diesem Zusammenhang möchte das Fach Religion Schülerinnen und Schülern die religiösen Dimensionen der Wirklichkeit begreifbar machen und mit ihrer Lebenswelt verbinden. Ferner setzt sich das Fach Religion in besonderem Maße die Förderung der Wahrnehmungs- und Deutungsfähigkeit religiöser Phänomene im Alltag der Schülerinnen und Schüler (Sprache, Symbole, …) und der Urteilsfähigkeit in religiösen und ethischen Fragen zum Ziel.

Der Unterricht beschränkt sich dabei nicht auf biblische Themen oder bestimmte Glaubensrichtungen. Es spielt auch keine Rolle, welchen Glauben man selbst vertritt oder ob man überhaupt Mitglied einer Religionsgemeinschaft ist. Gerade die religiöse und kulturelle Vielfalt unserer Schule macht den Religionsunterricht interessant und lädt dazu ein, auch einmal über den eigenen Tellerrand hinauszusehen.

Besuch bei der Bahnhofsmission Lübeck

“Wieviele Menschen betreuen Sie am Tag? Kann jeder zu Ihnen kommen?”

Diese und viele weitere Fragen stellte die Religionsklasse 6 b/c von Frau Micheel-Sprenger am Montag den Mitarbeiterinnen der Bahnhofsmission. Die hauptamtliche Leiterin der ökumenischen Bahnhofsmission, Frau Düsenberg, gab uns einen guten Überblick bezüglich der vielfältigen Aufgaben. Es gibt die Möglichkeit von Kaffee und Gespräch im warmen Aufenthaltsraum, ein monatliches Frühstück, Hilfe beim Ein-und Ausstieg auf dem Bahnhof, Kontakte und Netzwerkarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen wie z.B. dem kostenlosen Gesundheitsmobil. Mit Keks- und Kaffeespenden sowie einer kleinen finanziellen “Spritze” für eine neue Geschirrspülmaschine haben wir uns für die tolle ehrenamtliche Arbeit der Bahnhofsmission bedankt. Wir erhielten dafür einen selbstgebastelten Segensengel.

Besuch einer Moschee

Im Rahmen des Religionsunterrichts wird in den 7. Klassen das Thema “Islam” behandelt. Nach Möglichkeit besuchen wir eine der Lübecker Moscheen und erfahren hier viel Interessantes über die islamische Religion.

Wir erstellen eine Torarolle

Im Religionsunterricht hat die Klasse 5c Torarollen erstellt. Alles begann mit 2 Stöckern und 2 Blatt Papier. Das Papier wurde in Tee oder Kaffee eingelegt, um die optimale Optik zu erreichen. Dann wurden die Schülerinnen und Schüler zu Toraschreibern. Mit höchster Konzentration wurde auf ein Blatt ein Bücherregal mit den fünf Büchern Mose (dem Inhalt der Tora) gezeichnet. Auf das zweite Blatt schrieben die Schülerinnen und Schüler das Sch’ma Israel (das Hauptgebet der Juden). Anschließend wurden die Rollen mit hebräischen Buchstaben, dem Davidsstern und anderen Symbolen verziert. Zum Schluss erfolgte dann das Ankleben der Stöcker. Einige Schülerinnen und Schüler haben für ihre Torarolle noch eine Krone, einen Mantel und den Torazeiger (Jad) gebastelt.